History

Im Sommer 2010 auf einer Geburtstagsparty entstand die Idee eine Metal Party in dem sonst so ruhigen und idyllischen Besenfeld zu veranstalten. Diese Idee kam von dem Namensgeber Harry, der daraufhin dem Vorstand des SC -Besenfeld vorschlug mal etwas anderes zu versuchen, als die gewöhnlichen Dorffeste. Wenige Schlücke später stand es dann fest, das im Herbst des jeweiligen Jahres die erste Full Metal Party stattfinden würde. Somit entstand die „Harry´s Full Metal Party“. Der Vorstand stellte sich diese Party in der Sporthütte und einem Pavillon vor.

 

Harry begann zu planen, kam aber schnell zu dem Entschluss, dass für solch eine Party ein Festzelt her muss. Schon allein die große Musikanlage, Lichteffekte und die Bar brauchen schon einiges an Platz. Viele sahen das als völlig übertrieben an und glaubten nicht einmal daran, dass überhaupt mehr als 50 Besuchern kommen würden. Doch Jack gab Harry eine Chance und sagte zu ihm: „Du organisierst und unserer Verein unterstützt dich dabei.“ Somit war klar, es durfte kein Flop werden. Sofort fing Harry, der außer Geburtstagspartys noch nie etwas dergleichen organisiert hat, das Fest zu planen. Er gab Vollgas dadurch entstanden Flyer, Plakate, Werbung im Internet und Mundpropaganda.

 

Als dann der 02.10.2010 vor der Tür stand, war schon alles bereit und die Crew erhoffte Besucher. Diese trudelten dann langsam auch ein, mit ihnen kam die gute Stimmung. Harry war nicht nur Veranstalter sonder für den Abend DJ und lies Rock und überwiegend Metal laufen, was bei den Besuchern sehr gut ankam. Somit zählte die erste „Harry´s Full Metal Party“ knapp 200 begeisterte Metal/Rock Fans, die ein kleines Plus einbrachten. Jack war mit dem reibungslosen Ablauf so zufrieden, dass er Harry eine zweite Party in die Hand gab. Dies lies sich Harry nicht zweimal sagen. Für die nächste Party hatte er noch mehr Zeit um es noch besser und größer zu gestalten um so mehr Besucher anzulocken. Dies gelang ihm dann auch, die zweite Party lief wie erhofft, die Besucherzahl wuchs. Auch die Crew steht bis heute hinter Harry und versucht so gut es geht mit ihrer Hilfe die Idee noch weiter auszubauen.

 

Nach den ersten zwei Erfolgen, kam dann schließlich das dritte Jahr in dem es zu einem kleinen Festival heranwachsen sollte. Deshalb spielte im Jahr 2012 zum ersten mal Samstag Abends Livebands. Neben dem großen Festzelt bot Harry sogar eine Camping-Area an. Außerdem sollten in diesem Jahr Stripperinnen die Liveshows verfeinern und ebenfalls mehr Besucher Freitag Abends anlocken. An einem kleinen Kreis an Stammkunden konnte sich Harry schon erfreuen. Auch die ersten, die 2012 das Fest besuchten waren begeistert und unterstützten dadurch das Fest durch Werbung.

 

In diesem Jahr 2012 gründete der Veranstalter Harry dann auch das Unternehmen „Harry´s Metal Events“ um weiterhin Partys zu veranstalten, alles selbst zu entscheiden und selbst haften zu können, da bei einem wachsenden Erfolg auch das Risiko steigt. Dadurch veranstaltet Harry weitere kleine Events als DJ oder ebenfalls mit Livebands in Hallen. Jedoch konnte daraus kein Gewinn geschöpft werden, dadurch wurden sogar rote Zahlen geschrieben. Somit war schnell klar: es muss sich auf das Festival im Sommer konzentriert werden.

 

Dieses kam dann ende Juni 2013. Die vierte „Harry´s Full Metal Party“ sollte einschlagen, mit 6 regionalen Bands und 3 Bands aus anderen deutschen Regionen wie Hoplezz, F.U.C.K und Freedom Call, diese sollten ihre Fans mitbringen. Leider regnete es an dem Festtag so stark, dass die Crew mittags kleine Wasserabflüsse im Zelt graben mussten. Außerdem wurde zu einem späteren Zeitpunkt bekannt, dass die Musikgrößen Iron Maiden nicht weit entfernt von Besenfeld ebenfalls an dem besagten Wochenende der „Harry´s Full Metal Party“ spielten. Die Crew arbeitete mit voller Kraft, doch trotzen den Bemühungen zählte das Fest zu wenig Besucher. Trotzallem war die Stimmung herrvoragend.

 

Als feststand, dass ein Minus bevorsteht, spielte der Veranstalter mit dem Gedanken aufzuhören. Das Minus war zu groß, der Erfolg für die investierte Zeit zu klein. Doch die Crew hinter Harry dem Veranstalter baute ihn wieder auf, denn sie alle hatten Spaß bei dem Auf- und Abbau und erinnerten sich an unvergessliche Momente.

 

Auch die Besucher der Veranstaltung wollten, dass es weiter geht. Die Camper halfen sogar durch die familiäre Stimmung beim Aufräumen und verließen den Platz sauber. Die Camper möchten weiterhin die „Harry´s Full Metal Party“ durch Werbung ihrerseits unterstützen. So konnte und wollte Harry nicht einfach aufgeben.

 

Harry´s Band AlleHackbar, die er mit Freund und Crewmitglied Pille, mit der Idee die Party zu supporten, gründete bekam auf der „Harry´s Full Metal Party“ 2013 und anderen Konzerten viel Zuspruch und konnte so schon einige Fans sammeln. Daraufhin stand fest ein Album und ein Videoclip muss her. Beides erschien Anfang des Jahres 2014.

 

Nun steht das fünfjährige Jubiläum bevor, bei welchem man abwarten muss was daraus wird. Doch die Crew und die Fans sehen optimistisch in die Zukunft und tun viel für das bestehen der „Harry´s Full Metal Party“.

 

Das 5 jährige Jubiläum war ein Erfolg, es gab einige Camper, viele Besucher an beiden Tagen und dadurch kann die Party weiter gehen. Das Beachvolleyball Turnier war morz die Gaudi und auch die Beachbar passte wunderbar ins Konzept. Wie das Jahr zuvor wurde der Campingplatz wieder einwandfrei verlassen es gab keinen Aufwand liegen gebliebenen Müll zu entfernen und darum kann das Festival weiterhin ohne Campinggebühren bestehen. Positiv blicken wir der nächsten Harry´s Full Metal Party entgegen und freuen uns wieder auf Top Bands, klasse Besucher und diese familiäre Atmosphäre!!!